Dient einander, ein jeder mit seiner Gabe

Liebe Leserin,
lieber Leser,

in der Bibel finden sich viele Bilder, die versuchen die lebendige Christengemeinde vor Ort zu beschreiben. Da ist von der Gemeinschaft die Rede, die miteinander am Tisch sitzt und die Gaben Gottes in Wort und Sakrament teilt. Von einem Leib Christi spricht Paulus, in dem alle wie Glieder eines Körpers ihre grundlegende Aufgabe und ihre Gaben und Fähigkeit haben und nur im Zusammensein lebensfähig bleiben. Vom Volk Gottes wird berichtet, das missionarisch unter den Völkern der Welt von Gott erzählt. Und vom Haus Gottes, das aus lebendigen Steinen aufgebaut ist, also von Menschen, die miteinander durch das Gebet in Gott verbunden sind und seinen Willen tun. Es geht also um eine Kirche, in der jede und jeder eingebunden ist und sie auch mit gestaltet.

Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der bunten (vielfältigen) Gnade Gottes“

1.Petr.4,10

Die unterschiedlichen Gaben wirken dabei in Liebe, im Geist Gottes zusammen. Sie verkünden die frohe Botschaft:
Gott liebt dich, er will, dass du lebst und dieses Leben voll Fülle, Schönheit und – wie uns zu Ostern verkündet wird – über den Tod hinaus in der Verbindung mit Gott bestehen wird.

Miteinander Gemeinde sein, sie gestalten und auch in die Zukunft begleiten. Auf Augenhöhe einander zuhören, beraten, entscheiden und auch dienen. 
Darum geht es, wenn wir im Herbst den Kirchenvorstand wählen.

Zum Kirchenvorstand kandidieren kann, wer Gemeindemitglied ist und zu Beginn der Amtszeit am 1. Dezember 2024 das 18. Lebensjahr vollendet hat. Nach der Wahl am 20. Oktober wird das Gremium durch Berufung ergänzt.

Mit dem Vertrauensausschuss freue ich mich auf alle, die sich einbringen mit ihren Gaben als Kandidierende und Wählende, damit unsere Gemeinde weiterhin ein Ort bleibt, an dem die frohe Botschaft von Gottes Liebe miteinander geteilt wird.

Ihre Stefan Lipfert, Pfarrer

Tageslosung

Tageslosung vom
26.05.2024
TRINITATIS (Dreieinigkeit)
HERR, du siehst es ja, denn du schaust das Elend und den Jammer; es steht in deinen Händen.
Als Jesus die verkrümmte Frau sah, rief er sie zu sich und sprach zu ihr: Frau, du bist erlöst von deiner Krankheit! Und legte die Hände auf sie; und sogleich richtete sie sich auf und pries Gott.

Redaktionsschluss Kiliansbote

Der Redaktionsschluss für den nächsten Kiliansboten ist am 15.07.2024.
Beiträge nimmt bis dahin Tanja Friedrich per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.) entgegen.

Spenden

Unterstützen Sie die Arbeit unserer Kirchengemeinde durch Ihre Spende.

Hier online Spenden

Vieles ist in unserer Kirchengemeinde nur möglich, weil sich Ehrenamtliche engagieren. Damit diese genügend Ressourchen zur Verfügung haben, sind auch Gelder notwendig. Mit einer einmaligen Spende oder einem Dauerauftrag können Sie die Vielfalt unserer Kirchengemeinde unterstützen.

Spendenkonto:
Sparkasse Kulmbach-Kronach
IBAN: DE74 7715 0000 0000 2017 15
SWIFT-BIC: BYLADEM1KUB

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.